Sozialkompetenz am RSG

Soziales Lernen und die gezielte Förderung sozialer Kompetenzen haben an unserer Schule einen hohen Stellenwert, denn die Anforderungen einer individuellen Lebensführung, einer aktiven Gestaltung sozialer Beziehungen im Gemeinwesen, aber auch die veränderten Anforderungen in der Arbeitswelt machen heute in hohem Maße soziale Kompetenzen notwendig.

Das Robert-Schuman-Gymnasium eröffnet den Schülerinnen und Schülern durch zahlreiche Projekte und Hilfsangebote die Möglichkeit, über den Unterricht hinaus soziale Kompetenzen zu entwickeln und weiter auszubauen.

Gefördert werden sollen u.a. folgende Sozialkompetenzen:

Einfühlungsvermögen ( Empathie)

sich in andere Menschen und neue Situationen hineinversetzen, Bedürfnisse anderer wahrnehmen und angemessen reagieren, Respekt vor anderen Personen, Verständnis für andere Einstellungen zeigen

Kommunikationsfähigkeit

Kontakt aufnehmen, verständlich reden, sich ausdrücken können, aktiv zuhören, Rückmeldungen geben, Fragen stellen.

Teamfähigkeit und Kooperationsfähigkeit

Gemeinsam mit anderen Aufgaben planen und erfüllen, auf andere eingehen können, sich selbst zurücknehmen können, eigene Fähigkeiten konstruktiv einbringen können

Konfliktfähigkeit

unterschiedliche Positionen ansprechen, konstruktiver Umgang mit Konflikten, vermitteln, Streit schlichten, Kompromissbereitschaft entwickeln

Toleranz

Eigene Vorurteile erkennen und abbauen, Verschiedenartigkeit akzeptieren