Schullandheimfahrten

Klassengemeinschaft erleben

In Klassenstufe 5 erfolgt eine 3-tägige Fahrt mit zwei Übernachtungen in ein Schullandheim der Region. Die Förderung der Gemeinschaft, das bessere Kennenlernen und die Stärkung der Klassengemeinschaft sind zentrale pädagogische Ziele. Deshalb werden vor allem Kooperationsspiele und Teamaufgaben durchgeführt.

Je nach Programm erfolgt eine Verknüpfung mit Naturerfahrungen wie Waldhüttenbau oder Fledermaus-Nachtwanderungen und/oder erlebnispädagogischen Aspekten wie Klettern oder Zelten. Besonders beliebt ist auch der Aufenthalt auf Burg Lichtenberg, in der sich die Kinder als Ritter der Tafelrunde erleben dürfen. Nach Absprache fahren zwei oder alle vier Klassen gemeinsam.

In Klassenstufe 6 wird eine 3-tägige Fahrt mit zwei Übernachtungen in einem Schullandheim unternommen. Hierbei stehen vor allem das gemeinsame Erleben, die Sammlung und der Austausch von neue Erfahrungen und Eindrücken im Vordergrund.