Schülerinnen und Schüler des RSG konnten in verschiedenen Wettbewerben ihr Talent für das Fach Mathematik zeigen und gehörten sowohl bei der Mathematikolympiade, dem Bundeswettbewerb Mathematik als auch beim Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ zu den Preisträgern.

Lea-Marie Burger (8AFM) und Omnia Boukoftane (9A) wurden mit einem 3. Preis in der ersten Runde des Bundeswettbewerbs Mathematik ausgezeichnet und dürfen an Runde 2 teilnehmen.  Von den 128 Teilnehmerinnen und Teilnehmern in der Klassenstufe 8 ist Lea eine von bundesweit nur 17 dritten Preisträgerinnen. Im Saarland sind Lea und Omnia in ihren Klassenstufen jeweils die einzigen Preisträgerinnen überhaupt.
In den ersten beiden Runden des  Bundeswettbewerbs Mathematik müssen jeweils 4 Aufgaben gelöst werden. Das Anspruchsniveau der Aufgaben geht von den geforderten mathematischen Fachkenntnissen und Problemlösestrategien weit über das Schulniveau hinaus. Der Wettbewerb richtet sich in erster Linie an Oberstufenschüler, versucht aber in der ersten Runde auch leistungsstarke Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8 und 9 zu erreichen.
Lea und Omnia gehören in diesem Jahr auch zur zehnköpfigen Mannschaft, die das Saarland bei der Bundesrunde der Deutschen Mathematikolympiade vom 12.-15.6. in Jena vertreten.

Zu den Preisträgern  zählt auch Theresa Hermes (6M), die nicht nur in der Landesrunde der Mathematikolympiade einen beachtlichen 3. Preis erzielte, sondern auch im Wettbewerb „Känguru der Mathematik“. Für die Teilnahme an diesem Wettbewerb wurden auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Mathematik-AG geehrt.