Am 30. September 2015 fand im Vereinshaus Fraulautern ein Konzert mit der Auschwitz-Überlebenden Esther Bejerano statt.

Esther Bejerano, die Mitglied im Mädchenorchester von Auschwitz war, las zunächst einige Passagen aus ihrer Autobiographie vor, die deutlich machten, welche wichtige Rolle die Musik in ihrem Leben, aber auch fürs Überleben gespielt hat. Im Anschluss daran sang sie gemeinsam mit der Microphone Mafia aus Köln Lieder, die sich gegen Intoleranz und Rassismus richten.

Das Widerstandslied „Bella Ciao“ gestalteten Esther Bejerano und ihre Musiker gemeinsam mit dem Kammerchor des Robert-Schuman-Gymnasiums.