Wussten Sie, dass es nicht verpflichtend ist, ein Bewerbungsfoto zusammen mit Ihrer Bewerbungsmappe abzugeben? Wir (Schüler der neunten Klasse am Robert-Schuman-Gymnasium) wussten es nicht, jedoch erfuhren wir es, so wie viele andere nützliche Tatsachen, durch das Bewerbungstraining.

Dieses wurde von der „VAUS – Unternehmensgruppe“ im Rahmen des Projektes „Schule – Was dann?“ am 31.01.2018 durchgeführt. Um uns kennenzulernen und unsere Hobbies und unsere Interessen zu präsentieren, bekamen wir ein Stück Draht, welches wir zu einem Gegenstand biegen sollten, der unseren Charakter widerspiegelt. Im Anschluss wurden wir mit Hilfe einer Powerpoint – Präsentation darüber informiert, wie eine Bewerbungsmappe zu gestalten und anzuordnen ist. Uns wurde nicht nur gezeigt, wie eine Bewerbungsmappe formal auszusehen hat, sondern auch wie der genaue Ablauf eines Vorstellungsgespräches ist. Vor allem den Schülerinnen und Schülern der 9F, der bilingualen Klasse, wurden viele interessante Möglichkeiten dargeboten und vorgestellt, ihre Französischkenntnisse für die Berufsorientierung zu nutzen.

So besteht beispielsweise die Möglichkeit eines Au-pair Aufenthaltes im Ausland. Als Tipp bekamen wir noch mit auf den Weg, dass für uns „Bilischüler“ die Aussicht auf einen Studien- oder Arbeitsplatz in Luxemburg gut stehen.

Als abschließendes Fazit können wir sagen, dass die Veranstaltung uns allen viel gebracht hat und wir nun bestens auf die Betriebspraktika im Juni vorbereitet sind.

Louisa Weber und Lukas Ulrich

Klasse 9F