20161207_140337Der alljährlich wiederkehrende Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen fand mit allen 125 Schülern und Schülerinnen statt. Die diesjährigen Klassensiegerinnen waren Amelie Schmidt (6f), Lenya Sauer (6a1), Franziska Schardt (6a2), Jule Bast (6m1) und Shila Gölgen (6m2). Bei der Textauswahl waren die unterschiedlichsten Themen vertreten: Amelie las Mysteriöses aus Maja von Vogels „Die drei!!! Tatort Geisterhaus“ und Franziska erzählte Magisches und Fantastisches aus Dagmar Bachs Trilogie „Zimt und Weg“. Jule erheiterte uns mit einem Ausschnitt aus „Die fabelhafte Miss Braitwhistle“ von Sabine Ludwig, während wir uns bei Shilas „Jagdfieber“ von Robert L. Stine gruseln mussten. Lenya las schließlich in den Wolfschroniken „Der Schwur der Wölfe“ von Dorothy Hearst und fesselte und mit einem mythischen Abenteuer über Mensch und Wolf.

Die Ermittlung des Schulsiegers hat auch in diesem Jahr in der Schulbibliothek stattgefunden. Frau Wind, Frau Puzik und Frau Jäckel bildeten die Jury. Schulsiegerin wurde Amelie Schmidt aus der 6f, die in die weitere Runde zum Kreisentscheid geschickt wird. Amelie las zusammen mit allen anderen auch aus dem Fremdtext „Percy Jackson – Diebe im Olymp“ von Rick Riordan vor und konnte dort durch ihre gute Aussprache, Betonung und einen flüssigen Vortrag überzeugen.

Wir wünschen Ihr viel Erfolg beim Kreisentscheid im Frühjahr 2017!